Aktuelles

 

 

Jugendtrainer*innen gesucht!

Aufgrund großen Zulaufs suchen wir für unsere Jugendmannschaften im Anfänger- und Fortgeschrittenenbereich weitere Trainer*innen. Werde Teil eines engagierten Trainer*innen-Teams!

Wenn Du Interesse hast, melde dich bei unserem Jugendkoordinator Christian Dröge unter 0178-4405108.


COOLE ALTONAER LANDESLIGA-DEERNS, SUCHEN NOCH COOLEREN TRAINER

Die wahrscheinlich coolste Volleyballdamenmannschaft aus Altona sucht einen neuen Trainer zum Fitmachen für die Landesliga. Wir suchen einen Trainer, der Lust darauf hat, mit uns die Landesliga zu meistern und uns beim Training fördert und an den Spieltagen ordentlich auf Trapp hält. Und natürlich uns technisch noch weiter bringt. Uns ist es egal, ob du männlich, weiblich oder vom Mars bist, Hauptsache du bist zuverlässig und hast so richtig Bock, eine motivierte Mannschaft zu trainieren.
Wenn du dich angesprochen fühlst, dann melde dich doch einfach unter
0160 807 16 55 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Aufstieg in die Landesliga gemeistert!

Die 2.Damen aus der Bezirksliga sind mit einem klaren Ziel in die Saison 2018/19 gestartet und das hieß den Aufstieg in die Landesliga zu schaffen.

Die Ausgangslage war mit ein paar Ausfällen von Spielerinnen durch Babypause oder Vereinswechsel (Sandra, Jessi und Nike) etwas kniffelig. Auch die Saisonvorbereitung musste die Mannschaft eigenständig gestalten und während des Rekordsommers 2018 sind wirklich alle inklusive der beiden Neuzugänge (Siggi und Liz) ordentlich ins Schwitzen gekommen. Auf diesem Motivationshoch konnte auch schon nach kurzer Zeit (mit Lars) ein neuer engagierter Trainer begrüßt werden und auch der Kader an Spielerinnen hat sich (mit Lara und Linda) passend zum Saisonstart vervollständigt. Mit dieser Durchschlagskraft war schon in der Hinrunde nach ausschließlich gewonnenen Spielen klar, dass sich die neu eingeführten Pass-Varianten und kleineren Systemumstellungen gelohnt haben. Durch die zusätzlichen Pässe konnte über die Außenposition (von Kathrin, Kirstin, Sandra und Sarah) noch schneller angegriffen werden. Den Verfolgerinnen in der Tabelle (Ahrensburger TSV und VG WiWa) wurde durch geballte Kraft der Mittelblockerinnen (Bine, Lara, Kristin und Siggi) so manche Spielmöglichkeit vereitelt und die meisten Angriffsbälle (durch Verstand und Muskeln) direkt als Konter im gegnerischen Feld versenkt.

Als Tabellenführer der 2. Staffel der Bezirksliga haben die Damen die Hinrunde abgeschlossen. Man hätte also meinen können, dass sich das Team nun auf dem Titel "Herbstmeister" ausruht. Mit Ausnahme des verletzungsbedingten Ausfalls (von Wiebke) waren alle aktiv dabei, als ein kleines Trainingslager und weitere Freundschaftsspiele organisiert wurden. Dem Trainer und den Spielerinnen am Feldrand sind bestimmt besonders die etwas aufreibenderen Punktspiele in Erinnerung geblieben, die aber rückblickend nur etwa ein Viertel der Spiele geprägt haben. Mit der Unterstützung von lauten Anfeuerungschören von der Spielerbank wurden aber auch diese nervenaufreibenden Matches zu Gunsten des ATSV entschieden. In dieser insgesamt sehr erfolgreichen Saison konnten deshalb 12 von 16 Punktspielen als deutlich gewonnene 3:0 Begegnungen verzeichnet werden. Das präzise Zuspiel (von Franzi und Lena) ließ sich auch von Gegnern wie dem Niendorfer TSV oder dem TSV Buchholz 08 nicht aus der Ruhe bringen, so dass auch über die Diagonalposition viele erfolgreiche Kombinationen (von Amelie, Melli K. und Lima) gespielt werden und die Führung bis zum Saisonende auf satte 44 Punkte ausgebaut werden konnte.  Die Liberas (Julia und Melli) haben in der Saison so einiges an Bällen hoch gekratzt, so dass die Mannschaft mit insgesamt nur sieben verlorenen Sätzen schon vor Ende der Rückrunde als Aufsteiger feststand.

Ein großes Dankeschön geht an alle Unterstützer, die uns diese Saison fleißig angefeuert haben sowie unsere Sponsoren strandgetuedel.de und dem Gasthof Lüdeke-Dalinghaus aus Löningen im schönen Münsterland.

Obwohl die knallenden Sektkorken noch nicht lange verklungen sind, richten sich die Gedanken wohl bereits auf die kommende Saison. Diese wird angeführt von einer Trainer(innen)-Suche und damit einer strukturierten Saisonvorbereitung für die Landesliga. Es ist also wie es der österreichische Dichter Ernst Ferstl treffend formuliert hat: "Ist das Ziel erreicht, wird aus der Ziellinie eine Startlinie."

 

  Termine 2019

  Saisonauftakt:
  Beachfelder warten
  auf Euch!